Tag Archiv für WordPress

10 Blogger-Tipps für Starter

TerraTec


Blogging ist ein ganz zentraler und flexibler Bereich des Social-Media-Marketings. Mit interessanten Beiträgen wird oft ein Publikum err10 Blogging-Tipps für Startereicht, mit dem nicht gerechnet wurde. Unser Blog in deutscher Sprache wird zum Beispiel sehr viel in den USA gelesen. Dies zeigen die vielen englischen Kommentare.

Blogging ist auch eine sehr preiswerte Form des Marketings. Die meisten Lösungen und Systeme stehen gebührenfrei zur Verfügung. Die einfache Einbindung zusätzlicher Medienformate wie Video, Audio, Photo und viele mehr machen einen Blog zu einem beliebten Multimedia-Tool.

Dieser Beitrag ist der dritte Teil unserer kleinen Serie mit Tipps für Social-Media-Starter. In den vorherigen Posts wurden Facebook und Twitter behandelt.

Was sollten Starter berücksichtigen? Hier sind 10 Tipps:

  1. Erstellen Sie eine Strategie für die Inhalte, die Sie gerne in Ihrem Blog abdecken würden. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Marketing-Strategie und den Wert, den Sie Ihrer Zielgruppe bieten möchten. Dies hilft Ihnen viele der gängigen Blogging-Fehler zu vermeiden.
  2. Benutzen Sie einen redaktionellen Kalender um Themen und Fristen einzuhalten.
  3. Laden Sie Gast-Blogger dazu ein Artikel zu schreiben. Sie werden ein wenig Würze zu Ihren regulären Inhalten hinzufügen.
  4. Veröffentlichen Sie regelmäßig sonst werden die Leute vergessen, dass Sie einen Blog betreiben.
  5. Vergewissern Sie sich, das “share”-Buttons gut sichtbar sind, damit die Leser ihre Freunde und Follower über ihren Blog leicht informieren können.
  6. Setzen Sie die “subscribe”-Buttons an einem Ort, wo sie nicht verloren gehen können. Damit abonnieren Ihre Leser schnell und einfach.
  7. Erlauben Sie Ihren Lesern Ihre Beiträge zu kommentieren. Überwachen sie genau und schnell wenn Sie die Kommentare genehmigen wollen, bevor sie öffentlich gemacht werden.
  8. Integrieren Sie Titel und Sub-Titel, die leicht auffallen und die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Sie sind einfacher zu lesen als ein langer Absatz nach dem Anderen.
  9. Fügen Sie visuelle Stimulationen wie Videos, Bilder, Grafiken und dergleichen Ihren Texten hinzu.
  10. Zeigen Sie Ihre Stimme. Haben Sie keine Angst, ein wenig Pep hinzufügen! Zeigen Sie, dass keine seelenlose Maschine bloggt.

Fazit: Unter Berücksichtigung dieser Tipps werden es Starter relativ leicht haben Fehler zu vermeiden. Der Spass am Bloggen kommt mit der Erfahrung. Jeder positive Kommentar wird das Selbstbewusstsein heben und Spam-Kommentare von Trollen werden ohne innere Anteilnahme gelöscht.

Ist die treue Fan-Leserschaft erst einmal aufgebaut wird das Bloggen zum festen Bestandteil des Tagesablaufes.
Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat empfehlen Sie uns bitte weiter. Danke!



Rohinie.com Video- und Social-Media-Marketing
Haben Sie weitere Tipps die Startern helfen werden? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion. Vielen Dank.

passend zum Thema: 10 Facebook-Tipps für Starter & 9 Twitter-Tipps für Starter

Alle Juni-Artikel über uns Inhaltsverzeichnis



hörsport bringt dich mit einfachen Übungen in Form.EINE Woche testen, jetzt anmelden!

hörsport – MP3 Fitness-Übungen für zuhause und unterwegs

über hörsport:

hörsport ist das ideale Fitness-Programm insbesondere für Frauen, oder für Menschen, die abnehmen möchten.

Sport treiben ist schon anstrengend genug. Deshalb muss das Trainieren so bequem und unkompliziert wie möglich sein. Wir haben mit hörsport ein Training entwickelt, das überall, zu jeder Zeit und ohne Trainingsgeräte möglich ist, das aber trotzdem die Trainierenden mit ihrem Trainingsvorhaben nicht allein lässt. Wir bieten unseren Kunden ein auf ihre Person zugeschnittenes, sportwissenschaftlich fundiertes Trainingsprogramm, das Spaß macht und motiviert. hörsport erklärt, begleitet spielerisch durch das Training, kennt die persönlichen Hintergründe und Ziele der Trainierenden und geht darauf ein. Es ist diese Kombination aus maximaler Flexibilität und individueller Betreuung, die hörsport einzigartig macht.

hörsport bietet

  • ein sportwissenschaftliches Fitnessprogramm mit Tipps und Motivationshilfen, das darauf ausgerichtet ist, den Körper zu formen.
  • 300 Übungen für den ganzen Körper, insbesondere für Bauch-Beine-Po. Alle übungen sind von professionellen Sprechern vertont und leicht durchführbar.
  • individuell angepasste Trainingseinheiten, um die Neujahrs-Vorsätze “Abnehmen” zu erreichen.
  • prominente Unterstützung: Ab Ende Januar leitet die deutsche Synchronstimme von Antonio Banderas durch das Training

hörsport jetzt kostenlos ausprobieren

Trainiere jetzt eine Woche lang gratis und finde heraus, ob hörsport auch Dein Freizeitsport sein wird.

In dieser Testwoche bekommst Du von Deinem hörsport-Trainer bis zu 3 individuelle Trainingspodcasts – ganz für Dich

Und keine Sorge – nach einer Woche endet das Probeabo automatisch.

Melde dich jetzt unverbindlich an.

Viel Spaß!

hörsport bringt dich mit einfachen Übungen in Form. Gratis EINE Woche testen, jetzt anmelden!

hörsport – so funktioniert es

hörsport ist ein Audioprogramm für das persönliche Fitnesstraining sowohl daheim als auch unterwegs.

Der Personal-Trainer

hörsport funktioniert wie ein persönlicher Trainer. Dies beduetet, dass hörsport kein langweiliges und statisches Training ist, sondern die Trainingseinheiten bauen aufeinander fortlaufend auf. Das Training wird immer an den aktuellen Trainingsstand angepasst. Das gelingt, denn Du bist immer mit deinem hörsport-Trainer im ständigen Austausch.

Feedback ist wichtig

Dein Personal Trainer muss Dich richtig kennenlernen. Daher machst Du vor dem ersten Training einen Fitnesscheck und benennst Dein individuelles Trainingsziel. Basierend auf diesen Angaben wird Dir Dein hörsport-Trainer deine Trainingseinheit errechnen. Nachdem Du trainiert hast, kannst Du auf der Internetseite angeben, ob und wie Dir Dein Training gefallen hat, ob es für Dich zu schwer oder gar zu leicht war. Diese Bewertung ist wichtig für die Neuberechnung des folgenden Trainings. Je mehr Feedback Du gibst, desto besser kann das Training auf Dich und Deine Bedürfnisse abgestimmt werden. Es ist also sehr wichtig, dass Du nach jedem Training Dein Feedback gibst.

Jedes Training ist neu und anders

Wie bei einem persönlichen Trainer ist jedes Training etwas anders. Daher wird Dir jedes Mal ein neues Training errechnet. Dies bedeutet, wenn Du trainieren willst gehst du einfach auf die hörsport-Internetseite, wählst aus, wie lange Du trainieren möchtest und lässt Dir vom hörsport-Trainer Deine individuelle Trainingseinheit für das nächste Training errechnen. Bei hörsport bekommst Du permanent neue Übungen und ein Training, das sich dem aktuellen Leistungsstand immer wider neu anpasst – für grenzenlose Fitness ganz ohne Langeweile.

Trainieren mit dem Fitness-Podcast

Du bekommst Dein Training als Podcast: einfach auf Play und los. Als Geräte genügen schon eine Wasserflasche und ein Besenstiel. Du musst keine Trainingspläne studieren. Die Stimme des hörsport-Trainers leitet Dich an, gibt Dir Tipps zur richtigen Ausführung und motiviert Dich. Viel Spaß!

hörsport bringt dich mit einfachen Übungen in Form. Gratis EINE Woche testen, jetzt anmelden!

Optimieren Sie Ihr LinkedIn-Profil


Gratis!! 83 Seiten kompaktes Twitter-Wissen

Holen Sie sich das Expertenwissen von Dr.Reinhard Goy zu Twitter auf deutsch – für Sie vollkommen gratis! 83 Seiten geballtes Fachwissen!


LinkedIn ist das größte berufliche und geschäftliche Netzwerk der Welt mit über 100 Millionen Anwendern weltweit. Sie können mehr Statisitken über LinkedIn auf der über-uns-Seite lesen.Diese Seite ist in englischer Sprache da sie von LinkedIn veröffentlicht wird.

LinkedIn kann Ihnen helfen bemerkt zu werden. Zeichnen Sie sich unter der großen Menge aus und finden Sie Ihren Traumjob oder neue Geschäftspartner. LinkedIn ist so etwas wie das Stiefkind unter den Social-Media und wird häufig unterschätzt (Ausnahme: die Niederlande)

Hier sind 9 Tipps zur Optimierung Ihres LinkedIn-Profils.

Vervollständigen Sie Ihr Profil zu 100%

LinkedIn hält eine gute Übersicht über Ihre Profil-Vollständigkeit parat. Es ist in Ihrem eigenen Interesse Ihr Profil zu 100% ausgefüllt zu haben. Möglichst viele frühere und aktuelle Tätigkeitsbeschreibungen, eine Zusammenfassung über die Fähigkeiten, die Sie erlernt haben, usw. sollten enthalten sein. LinkedIn wird Ihnen zeigen, was Sie ausfüllen können, um zu 100% erreichen.

Veröffentlichen Sie ein professionelles Bild von Ihnen

Als ein professionelles Bild wird ein Kopf- und Schultern-Porträt von Ihnen angesehen. Zwei Gründe für ein Bild: 1. es erhöht Ihre Glaubwürdigkeit 2. es macht Ihr Profil professioneller

Vervollständigen Sie Ihre aktuellen Titel und die Zusammenfassung

Ihr Titel sollte echt sein – Personalvermittler werden das prüfen. Ihre Zusammenfassung sollte kurz und prägnant sein und in zwei oder drei Absätzen die 3 grundlegenden Fragen beantworten: Wer sind? Was tun Sie? Für wen arbeiten Sie?

Innerhalb Ihrer Zusammenfassung sollten Sie Schlüsselwörter verwenden, die Ihnen helfen, in der LinkedIn-Suche gefunden zu werden.

Vervollständigen Sie Ihre bisherigen Erfahrungen und Spezialisierungen

Ihre Spezialisierungen sollten diese Frage beantworten: Was macht Sie einzigartig und unterscheidet Sie und Ihre Arbeit von allen Anderen?

Verwenden Sie alle von LinkedIn angebotenen Funktionen

LinkedIn bietet von Hause aus Anwendungen, die Sie mit verschiedenen Diensten wie Twitter und WordPress verbinden. Wenn Sie ein E-Book geschrieben haben sollten, dann veröffentlichen und empfehlen Sie es mit der Amazon-Buchlisten-App. Sie können neuere Präsentationen mit der Slideshare-App veröffentlichen.

Registrieren Sie sich in mehreren Gruppen

In erster Linie ist LinkedIn für seine Gruppen bekannt. Gruppen können privat oder öffentlich sein. Finden Sie diejenigen, in die Sie sich vernetzen, Erfahrungen austauschen und in denen Sie lernen können. Teilen Sie regelmäßig Ihre Meinung zu diskutierten Themen mit.

Holen Sie sich Empfehlungen von Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern

Empfehlungen sind gleichbedeutend mit Referenzen. Sie können Empfehlungen von vergangenen und aktuellen Arbeitgebern, Mitarbeitern und Kunden erbitten. Empfehlungen geben Personalvermittlern Einblicke über Sie als Person, Ihre Arbeitsmoral, etc..

Verwenden Sie Keywords in Ihrer professionellen “headline”

Die Headline ist der Teil rechts unter Ihrem Titel. Ihr Headline-Raum ist sehr groß. Genug Raum für einen kurzen Satz oder Keyword-Phrasen.

Promoten!!!

Letztendlich sollten Sie Icons auf Ihrer Website verwenden, um Ihre potenziellen Kunden und anderen Geschäftspartner, die Ihre Website und Ihre Blogs besuchen, darauf hinzuweisen, dass Sie auf LinkedIn als Teilnehmer registriert sind.

Fazit: Ein komplett und aussagekräftig ausgefülltes Profil bei LinkedIn wird Ihnen helfen, neue Geschäftspartner zu finden und Ihre Netzwerke auszubauen.

Haben Sie Fragen? Lust auf mehr? Senden Sie uns eine E-Mail. Wir helfen Ihnen gerne dabei Ihre Social-Media-Strategie in die richtige Richtung zu lenken. Vielen Dank.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat empfehlen Sie uns bitte weiter. Danke!



Rohinie.com Video- und Social-Media-Marketing

Passend zum Thema: LinkedIn- eine Fundgrube für Inhalte & LinkedIn hilft Geschäftsziele zu erreichen

Alle April-Artikel Artikelverzeichnis nach Themen



By TwitterButtons.net

Aufstellung der Social-Media-Websites


Gratis!! 83 Seiten kompaktes Twitter-Wissen

Holen Sie sich das Expertenwissen von Dr.Reinhard Goy zu Twitter auf deutsch – für Sie vollkommen gratis! 83 Seiten geballtes Fachwissen!


Bei der Vielzahl der Social-Media-Sides, die es inzwischen gibt, ist es sehr schwierig, den Überblick zu behalten. Mit diesem Artikel versuchen wir, Ihnen einen Überblick zu geben nach dem Motto “wer bietet was”.

Diese Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, obwohl eine Vielzahl an Seiten aufgeführt ist. Die einzelnen Seiten sind in Kategorien wie sozial Netzwerke, Video, Audio, u.s.w. eingeordnet und innerhalb der Kategorie alphabetisch geordnet.

Zu jeder Seite ist der passende Link eingefügt.

soziale Netzwerke

Bebo – Eine Social-Networking-Site, die Gemeinschaft, Selbstdarstellung und Unterhaltung vereint. Das Akronym steht für Blog Early, Blog Often. (www.bebo.com)

Facebook - Ein soziales Netzwerk, das Menschen mit Freunden und anderen wie Arbeitskollegen und Mitstudenten, etc. verbindet. Die Website wird von Menschen und Unternehmen eingesetzt, um diese miteinander zu vernetzen. Es werden Informationen, Fotos, Links, Videos und vieles mehr geteilt. Die Basis ist das personalisierte Profil der Personen bzw. die Seite der integrierten Unternehmen. (www.facebook.com)

Fast Pitch! – Ein soziales Netzwerk für Business-Networking-Professionals, die ihr Unternehmen per Presse, Blogs, Veranstaltungen und Netzwerken bekannt machen. (www.fastpitchnetworking.com)

Friendster - Ein globales soziales Netzwerk das echte Freundschaften betont und die Entdeckung neuer Leute durch Freunde möglich macht. Online-Erwachsene, 18-und-up, wählen Friendster, um mit Freunden, Familie, Schule und sozialen Gruppen Aktivitäten und Interessen zu verbinden. (www.friendster.com)

Gather - Eine Social-Networking-Site, die Menschen durch das zusammenbringt, was sie gerne tun wollen und darüber sprechen. (www.gather.com)

Kickapps - Eine Website, die Marken, Unternehmen und Web-Publishern Lösungen bietet, die sie zur Erstellung und Verwaltung der nächsten Generation von Web-Erlebnissen anregt. (www.kickapps.com)

LinkedIn - Ein Verbundnetz von erfahrenen Fachleuten aus der ganzen Welt. Benutzer können Experten finden. Die Zusammenarbeit mit qualifizierten Fachleuten, die sie benötigen, um ihre Ziele zu erreichen, wird gefördert. LinkedIn wird auch als Business-Netzwerk bezeichnet. (www.linkedin.com)

MOLI - Ein Einkaufszentrum von Online-Shops, in denen Käufer von Waren und Dienstleistungen direkt mit den Verkäufern interagieren können. (www.moli.com)

MySpace - Eine Online-Community, in der Nutzer ihre Freunde treffen können. Sie ist für Freunde, die sich online unterhalten, Singles, die andere Singles treffen wollen und Familien, die in Kontakt bleiben möchten, gedacht. Ein Schwerpunkt liegt auf Themen rund um Musik, wodurch MySpace die Seite für Musiker geworden ist. (www.myspace.com)

Ning - Eine Social-Media-Website, die gebaut wurde, damit die Benutzer Interessen erkunden, neue Leidenschaften entdecken und neue Leute kennen lernen können. Ermöglicht den Benutzern die Erstellung neuer sozialer Netzwerke für ihre Interessen und Leidenschaften. (www.ning.com)

Orkut – Eine Online-Community, die entwickelt wurde, um dem Benutzer das soziale Leben aktiver und anregender zu machen. Sein soziales Netzwerk kann helfen, bestehende Beziehungen zu pflegen und neue mit Menschen, die der Nutzer nie zuvor gesehen hat, zu knüpfen.  (www.orkut.com)

Vimeo - Eine Video-orientierte Social-Networking-Website, die im November 2004 gestartet wurde. Die Website unterstützt das Einbetten, Sharing sowie speichern von Videos und ermöglicht die Benutzer-Kommentierung jeder Video-Seite. Benutzer müssen sich registrieren, um Inhalte hochzuladen. Registrierte Nutzer können auch ein Profil erstellen. (www.vimeo.com)

Xing - Bietet Business Networking-Lösungen für Profis. Für Nutzer, die Geschäftspartner, Jobs, Kollegen und Mitarbeiter suchen. Motto: Start networking! (www.xing.com)

Veröffentlichen / Bloggen

Blogger - Eine Website, die eine einfache Möglichkeit für  Nutzer bietet, ihre Gedanken zu aktuellen Ereignissen, was los ist in ihrem Leben oder irgend etwas anderem mit der Welt zu diskutieren und zu teilen. (www.blogger.com)

Constant ContactEine Website, die allen Arten von kleinen Unternehmen und Organisationen hilft, professionell aussehende E-Mail-Newsletter und Online-Befragungen zu erstellen und zu verteilen. (www.constantcontact.com)

Joomla - Ein Content Management System (CMS), das es dem Benutzer ermöglicht, Webseiten und leistungsstarke Online-Anwendungen zu erstellen.  (www.joomla.org)

Knol - Eine user-generated Website, die es für jedermann einfacht macht, zu schreiben und seine oder ihre Kenntnisse mit der Welt zu teilen. Jedes Knol (Einheit des Wissens) ist über populäre Suchmaschinen durchsuchbar und gehört jedem einzelnen Autor . (knol.google.com/k)

SlideShow - Ein soziales Entertainment-Unternehmen, dass den Menschen die Fähigkeit bietet, zu kommunizieren, zu motivieren und miteinander im Rahmen der Beziehungen, die sie auf Social Networks wie Facebook und MySpace aufgebaut haben, Spaß zu haben. (www.slide.com)

TypePad - Ein Blogging-Dienst für Profis und kleine Unternehmen. TypePad beherbergt viele populäre Blogs und kleine Business-Websites. (www.typepad.com)

Wikia - Eine Verbraucher-Publishing-Plattform, wo Benutzer tausende von Themen entdecken, erstellen und gemeinsam bearbeiten können. Wikia Inhalt ist unter einer freien Lizenz veröffentlicht und arbeitet mit der Open-Source-Software MediaWiki. (www.wikia.com)

Wikipedia - Eine mehrsprachige, webbasierte Enzyklopädie mit freien Inhalten. Das Projekt basiert vor allem auf anonymen Beiträgen. Der Name “Wikipedia” ist ein Kunstwort aus den Worten wiki (eine Art von kollaborativer Website) und Enzyklopädie. (www.wikipedia.org)

WordPressEine semantische Publishing-Plattform mit Fokus auf Ästhetik, Webstandards und Benutzerfreundlichkeit. Sie wird als ein Blog-Publishing-Anwendung und Content-Management-System verwendet. (www.wordpress.org)

Fotos

Flickr - Eine Online-Fotoplattform. Sie hat die zwei Hauptziele, den Menschen zu helfen, ihre Inhalte zur Verfügung zu stellen und um neue Formen der Organisation von Fotos und Videos zu ermöglichen. (www.flickr.com)

Photobasket - Ein Online-Speicher für Benutzerfotos. (photobasket.co.cc)

Photobucket- Eine Website, die Bild-Hosting-Angebote, kostenloses Foto-Sharing und Video-Sharing anbietet. Sie ermöglicht den Benutzern das Hochladen von Fotos, das Hosting  ihrer Videos und das Teilen mit Freunden und Familie. (photobucket.com)

Picasa - Eine kostenlose Software von Google, mit der die Benutzer Fotos verwalten, bearbeiten und austauschen. (picasa.google.com)

Radar – Eine Möglichkeit, sofort Bilder, Videos und Gespräche per Fotohandy zwischen Freunden zu teilen. Radar ist kostenlos und funktioniert auf jedem Handy. (radar.net)

SmugMug - Ein Foto-und Video-Sharing-Website, die Benutzern das einfache Erstellen von Online-Fotoalben ermöglicht und diese zu teilen, zu speichern, zu organisieren und zu drucken. (www.smugmug.com)

Twixtr - Eine Website, auf der Benutzer Bilder von ihrem Handy teilen und automatisch in Social-Networks und auf Foto-Sharing-Sites veröffentlichen. (www.twitxr.com)

Zooomr - Ein soziales Netzwerk für Freunde, Familie und Mitarbeiter, die eine sichere Kommunikation durch Foto-und Textnachrichten in Echtzeit wollen. (www.zooomr.com)

Audio

iTunes - Ein kostenloses Programm für Mac oder PC-Benutzer, das ihre digitale Musik und Videos auf ihrem Computer organisiert und spielt. Es synchronisiert alle Medien mit ihrem iPod, iPhone und Apple TV. Sie können außerdem Unterhaltung für ihre iPod touch, iPhone und Apple TV erwerben. (www.apple.com/itunes)

Podbean - Eine Webseite zum hosten und abonnieren von Podcasts. Per Podcast-Online-Anmeldung kann der Benutzer seine Lieblings-Podcast an einem Ort finden. (www.podbean.com)

Podcast.comEin Podcast-Ziel, dass den Zugang zu einer wachsenden Liste von mehr als 60.000 ständig aktualisierten Podcast-Feeds bietet. Es sind mehr als 1 Million Episoden von Audio-und Videoinhalten enthalten. (www.podcast.com)

RhapsodyEin Dienst für digitale Musik, auf dem die Benutzer zuhören können, um eine Vielzahl von Musik gegen die Bezahlung einer Mitgliedschaft zu nutzen.(www.rhapsody.com)


bringmirbio - Der Onlinelieferservice für Bioprodukte!

Video

Brightcove - Eine Online-Video-Plattform von Medien, Unternehmen und Organisationen um Videos weltweit über das Netz zu veröffentlichen und zu verbreiten. Die On-Demand-Plattform wird von Hunderten von professionellen Publishern für Online-Video-Initiativen verwendet, die mehr als 100 Millionen Internet-Nutzer jeden Monat erreichen. (www.brightcove.com)

Dailymotion - Eine europäische Web-Site, die es den Benutzern erlaubt, Videos hochzuladen und zu teilen. (www.dailymotion.com)

Google Video - Eine Website für das Video-Posting und -teilen. Sie wird von Google bereitgestellt und bietet auch eine Video-Suchmaschine. Quelle: Wikipedia (video.google.com)

Hulu - Ein kostenloser Online-Video-Dienst, der TV-Hits bietet wie “Family Guy”, “30 Rock”und die “Daily Show with Jon Stewart.” zum Abruf bereit hält. (www.hulu.com)

Metacafe - Ein Video-Website, die mehr als 40 Millionen verschiedene Zuschauer pro Monat anzieht. Sie ist gleichermaßen spezialisiert auf Kurzformen von Original-Content, neue aufstrebende Talente und etablierte Hollywood-Größen. (www.metacafe.com)

MyVideo - Eine Web-Site, die es den Benutzern erlaubt, Videos hochzuladen und zu teilen. MyVideo ist besonders in Deutschland stark vertreten.(www.myvideo.de)
Viddler - Ein Dienst, der es Benutzern erlaubt, Videos upzuloaden und aufzeichnen. (www.viddler.com)

YouTube - Eine Web-Site, die es den Benutzern erlaubt, Videos hochzuladen und zu teilen. YouTube ist die bekannteste Videoplattform und gehört zu Google.(www.youtube.com)

Microblogging

Plurk – Ein Weg zur Chronik und zum teilen der Dinge, was Benutzer gerade tun, wie sie sich fühlen, und all die anderen Dinge dazwischen, aus denen sich ihr Leben zusammen setzt. (www.plurk.com)

Twitter – Ein soziales Netzwerk und eine Mikro-Blogging-Site, auf der die Benutzer Nachrichten senden und  von anderen Nutzern verfolgen können. Ein Tweet ist eine individuelle Post an Twitter von bis zu 140 Zeichen, die dann auf der Nutzer-Profil-Seite angezeigt  und an andere Mitglieder, auch als Follower bekannt, weitergeleitet wird. Quelle: Wikipedia (www.twitter.com)

Twitxr – Eine Website, auf der die Benutzer Bilder von ihrem Handy hoch laden und diese automatisch auf Social Networks- und Foto-Sharing-Sites veröffentlichen. (www.twitxr.com)

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat empfehlen Sie uns bitte weiter. Danke!



Rohinie.com Video- und Social-Media-Marketing

passend zum Thema: Leitfaden für Social-Media-Websites Teil 2 & Begriffserklärung WEB2.0 Teil 1 & Begriffserklärung WEB2.0 Teil2 & Begriffserklärung WEB2.0 Teil 3

alle April-Artikel über uns Artikelverzeichnis nach Themen

Tipp: unsere Firmen-Homepage

By TwitterButtons.net

Social-Media – Unternehmer stellen Fragen


Gratis!! 83 Seiten kompaktes Twitter-Wissen

Holen Sie sich das Expertenwissen von Dr.Reinhard Goy zu Twitter auf deutsch – für Sie vollkommen gratis! 83 Seiten geballtes Fachwissen!


Es gibt eine Menge von Schlagworten in diesen Tagen im Internet: Group Buying, Location-based Services, SEO, um nur einige zu nennen. Die Sortierung der Informationen, um herauszufinden, was nur ein Hype und was für Ihr Unternehmen tatsächlich nützlich ist, kann eine entmutigende Aufgabe sein. Sie verbraucht Ressourcen, einschließlich Zeit und Geld, und manchmal führt sie Sie und Ihre Social-Media-Strategie in die falsche Richtung.

Mit der Technologie-Akzeptanz explodierenden bei kleinen Unternehmen die Social-Media-Erfolgsgeschichten. Es ist daher wahrscheinlich,  dass immer mehr kleine und mittlere Unternehmen auf den Social-Media-Zug aufspringen werden.

Aber wie kann Ihr Unternehmen entscheiden, welche Social-Media-Plattformen die Richtigen für Ihr Unternehmen,  Ihre Kunden und Ihre Ziele sind? Es ist eine schwierige Aufgabe, alles zu erfoschen, um die Schaffung einer klaren Strategie voran zu bringen.

Insbesondere 5 Fragen werden von Eigentümern kleiner Unternehmen, die ihre Unternehmen über soziale Medien ausbauen wollen, oft als relevant angesehen.

Ist Group-Buying passend für mein Unternehmen?

Einer der neuesten Trends im Social-Media- und Online-Shopping ist Group Buying. Dabei erhalten Verbraucher eine Menge attraktive Angebote für Produkte und Dienstleistungen. Sites wie Groupon haben große Erfolge gehabt, aber sollten kleine Unternehmen direkt in diese Action einsteigen? Um hierüber eine Entscheidung zu treffen, muss Ihr Unternehmen  die Vor-und Nachteile abwägen.

Auf der positiven Seite können Group-Buying-Seiten durch einen Pauschalbetrag sehr schnell Einnahmen generieren. Die meisten Angebote gelten nicht länger als einen Tag.

Zweitens, auf Grund ihrer Natur erhalten Group-Buying-Seiten eine Fülle von neuen Kunden, die Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung probieren möchten. Das kann nicht schlecht sein, wenn Sie etwas zu bieten haben, was von großem Wert für diese Kunden ist.

Aber es gibt nicht nur gute Nachrichten für kleine Unternehmen. Die meisten Group-Buying-Websites nehmen bis zu 50% der Einnahmen, die auf einen Deal entfallen, als Provision.

Zum Beispiel nehmen wir ein Fitness-Studio, dem eine durchschnittliche Mitgliedschaft 500€ im Jahr einbringt. Sie beschließen, über Groupon eine jährliche Mitgliedschaft im Fitnessstudio mit 50% Rabatt anzubieten, was einen Gesamtrabatt von 250€ entspricht. Da Groupon 50% der verbleibenden Summe nimmt, bekommen Sie am Ende nur 125€ für eine jährliche Mitgliedschaft. Am Ende haben Sie also 75% der ursprünglich geplanten Einnahmen verloren.

Sie sollten auch unbedingt auf das Image Ihrer Firma beim Umgang mit Coupon-Vermarktungsmöglichkeiten wie Group-Buying achten. Stellen Sie sicher, dass das Website-Publikum der eigenen Zielgruppe entspricht, bevor Sie sich für eine Teilnahme entscheiden.

Es gibt nicht viel Forschung über die Käufergruppe, die diese Websites verwendet, aber man kann mit Sicherheit sagen, das es sich in erste Linie um den typischen Schnäppchenjäger handelt. Das bedeutet nicht, dass diese Verbraucher nicht den vollen Preis beim nächsten Mal zahlen, aber es gibt immer die Möglichkeit, unendliche Rabattverhandlung bei jedem zukünftigen Kauf auszulösen.

Wenn es Ihr Ziel ist, Kundengewinnung zu erleichtern oder schnelles Geld (ohne Sorge für zukünftige Käufe zu haben) zu machen, kann Group-Buying eine großartige Möglichkeit für Sie sein.

Wenn Sie aber besorgt über die Aufrechterhaltung Ihres Images als exclusiver Anbieter sind oder hohe Gewinnspannen erzielen müssen, ist diese Art von Social-Media für Sie nicht die geeignete.

Kann ich Location-Based-Marketing ohne “Laden” nutzen?

Die meisten Standort-basierten Dienste, wie Foursquare oder Gowalla wurden entwickelt, um die Nutzer darüber zu informieren, welche interessanten Möglichkeiten es um ihren aktuellen Standort herum gibt. Läden und Restaurants nutzen diese Dienste um ihr spezielles Angebot an ihrem Standort bekannt zu machen. Wenn Benutzer eine dieser Seiten in ihrer mobilen Anwendung öffnen, erhalten sie in der Regel Meldungen darüber, wer gerade an diesem Ort besondere Aktionen anbietet.

Herauszufinden, wie diese interessanten Möglichkeiten für andere Unternehmensarten  nutzbar sind, kann eine Herausforderung für Unternehmen ohne Ladenlokal, wie z.B. Online-Dienste und Medienunternehmen, werden. Aber es gibt Chancen – Kreativität ist gefordert.

Wenn Sie eine Menge von Online-Inhalten über eine Website oder ein Blog zu produzieren, sollten Sie prüfen (lassen), welche Insider-Tipps es an anderen Orten gibt, die zu Ihrem Inhalt oder Ihrer Branche passen. Zum Beispiel könnten Sie Tipps für die Tech-Community publizieren, wo es kostenlose Wi-Fi-Anschlüsse für Meetings gibt.

Wie starte ich einen Blog, wenn ich technisch nicht versiert bin?

Sie müssen kein Informatiker sein um einen Blog zu starten. Versuchen Sie es mit einer einfachen Plattform. Wenn das nicht funktioniert, können Sie immer noch einen Web-Designer oder Entwickler engagieren.

Starten Sie mit einer einfachen Plattform: Der Aufbau einer Website oder eines Blogs kann ziemlich einschüchternd wirken. Content Management Systeme wie WordPress, Drupal und ExpressionEngine überfordern viele Leute.

Wenn Sie planen, nur ein paar einfache Seiten, wie eine über-uns-Seite und eine Kontakt-Seite, zu erstellen und zu aktualisieren, dann versuchen Sie es mit Tumblr. Es gibt durchaus ein paar Themes für die Bedürfnisse kleiner Unternehmen und das Interface ist sehr einfach zu bedienen. Nachdem Sie Ihre Seite erstellt haben ist die Aktualisierung mit Inhalten nur eine Frage der Eingabe des Blog-Posts, die Wahl von ein paar beschreibenden Tags und die Veröffentlichung.

WordPress.com (das sollte nicht mit WordPress.org verwechselt werden) und Blogger sind andere Einstiegsplattformen für Anfänger.

Beide bieten kostenlose Themes, die angepasst werden können. Da die WordPress- und Blogger-Dashboards etwas komplizierter aussehen als die Tumblr-Plattform, gibt es eine kurze Anleitung.

Einen WEB-Entwickler oder Designer engagieren: Wenn Sie immer noch darüber verwirrt sind, wie Sie Ihren Blog zum Laufen bringen, denken Sie an die Einbindung eines Web-Designers oder Entwicklers. Manchmal ist es einfach am besten, diese Dinge den Profis zu überlassen.


Banner Ferienflüge gif 468x60

Warum wächst meine Social-Media-Gefolgschaft nicht?

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum Ihre aktuelle Social-Media-Strategie möglicherweise nicht so läuft wie Sie es sich wünschen. Hier sind ein paar Möglichkeiten – werfen Sie einen Blick darauf und prüfen Sie, ob Ihnen etwas vertraut vorkommt:

Sie aktualisieren Ihre Seite zu oft oder zu wenig! Es ist gibt keine exakten Regeln, wann Sie einen Tweet an Twitter oder ein Post an Facebook senden oder andere soziale Websites aktualisieren. Aber Sie sollten einige allgemeine Richtlinien, die für Ihr Unternehmen passend sind, herausfinden. Versuchen Sie, Ihre Social-Media mindestens ein paar Mal pro Woche oder, wenn möglich, täglich zu aktualisieren. Wenn Sie bemerken, dass sich Ihre die Kunden über diese Frequenz beschweren, können Sie entsprechend angepassen.

Ihre Nachrichten sind zu werbelastig! Ihre Follower und Kunden möchten nicht “verkauft” oder mit Marketing-Botschaften bombadiert werden. Ihr Publikum ist es gewohnt, mit Marketing-Botschaften aus allen Winkeln bombardiert zu werden – in ihren Häusern, am Arbeitsplatz, auf der Straße. Das letzte, was sie wollen, sind permanente Marketing-Botschaften von einer Marke, der sie ohnehin schon vertrauen. Reduzieren Sie die Werbeaktionen auf ein Minimum und versuchen Sie, sinnvolle und nützliche Inhalte zu liefern.

Sie bieten keinen Mehrwert an! Auch im Zusammenhang mit Messageing wirkt sich das Fehlen vor Wertversprechungen negativ aus. Vermitteln Sie eine klare Vorstellung davon, welchen Nutzen Ihre Follower und Kunden von Ihren Angeboten haben. Die meisten Menschen folgen Marken und Firmen auf Social-Websites, um Angebote und Rabatte zu erhalten. Geben Sie Ihren Kunden und Interessenten passende Motivationen und sie werden entsprechend reagieren.

Sie promoten Ihr Social-Media-Profil nicht genug! “Wenn du es baust, werden sie kommen.” Das alte Sprichwort könnte für Sportanlagen wahr sein, aber nicht für Social-Media-Profile. Sie müssen sich selbst vermarkten um auf einigen Social-Media-Plattformen Gehör zu finden. Während einige treue Fans Sie über die Suche oder durch Durchsicht der Lesezeichen im Internet finden, benötigen andere ein bisschen mehr Aufmunterung. Personalisieren Sie Ihre Website durch Flyer und Visitenkarten um sich Gehör zu verschaffen.

Sie müssen meht interagieren! Social-Media sind dazu da um sozial zu sein. Wenn Sie nicht reagieren, um Fragen Ihrer Follower zu beantworten oder sich denken, das ist alles nur leeres Geschwätz, dann sind die Chancen groß,  dass Sie nur als werbender Vermarkter oder eine automatisierte Antwort-Feed ohne innere Beteiligung angesehen werden. Geben Sie Ihrem Profil durch die Zusammenarbeit mit der Community ein Gesicht.

Wie optimieren Social-Media meine Suchmaschinenergebnisse?

Bei der Suchmaschinen-Optimierungen dreht sich alles um Inhalte. Stellen Sie sicher, dass Ihre sozialen Profile und deren URL nach Ihrem Unternehmen benannt sind. Wenn Ihr Unternehmen z.B. Moozey Markt heißt, sollten Sie Ihre Profile mit dem entsprechenden Namen versehen(nicht Moozey’s oder M. Markt, aber Moozey Markt). Und stellen Sie sicher, dass die URLs auch entsprechend bezeichnet sind, also facebook.com / moozeymarket, twitter.com / moozeymarket.

Nachdem Sie Ihren Namen und URLs eingerichtet haben, stellen Sie  alle verfügbaren Informationen – Bio, Standort, Mission, Produkte und so weiter zur Verfügung. Achten Sie darauf, Links zu allen Ihren anderen sozialen Seiten hinzufügen. Inbound-Links zu jeder von ihnen zu erhöhen Ihren Suchwert. Eingehende Links oder Backlinks helfen den Suchmaschinen die Popularität Ihrer Website, Ihres Blogs oder sozialen Profils zu verstehen. Je mehr Backlinks Sie haben, desto höher wird Ihre Seite in den Suchergebnissen aufgeführt.

Auf Ihre Unternehmens-Facebook-Seite setzen Sie zum Beispiel Links zu  Ihren Twitter-, YouTube- und Flickr-Accounts um sicherzustellen, dass die Benutzer wissen, dass Sie auf diesen Plattformen auch zu finden sind.

Der letzte Schritt ist die kontinuierliche Aktualisierung Ihrer Seiten mit Inhalten, die relevant für Ihre Branche ist. Denken Sie an Informationen, die Ihre Zielgruppe sucht. Wenn Sie z.B Bäcker sind können Sie einen stetigen Fluss von Rezepten, Tipps fürs Backen und lokale Restaurant-Empfehlungen veröffentlichen.

All diese Informationen in Ihren Social-Media-Profilen verhelfen Ihnen letztendlich zu einem höheren Rang in den Suchergebnissen.

Fazit: Diese fünf Fragen haben große Priorität für kleine Unternehmen in Bezug auf Start oder Umbau ihrer Social-Media-Strategien. Fügen Sie Ihre Meinung und Fragen zu diesen Themen in den Kommentaren hinzu. Vielen Dank.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat empfehlen Sie uns bitte weiter. Danke!



Rohinie.com Video- und Social-Media-Marketing

passend zum Thema: Sollten Sie Ihr Social-Media outsourcen?

Alle April-Artikel über uns Artikelverzeichnis nach Themen

Tipp: unsere Firmen-Homepage



By TwitterButtons.net

Social-Media-Optionen bei kleinem Budget


Gratis!! 83 Seiten kompaktes Twitter-Wissen

Holen Sie sich das Expertenwissen von Dr.Reinhard Goy zu Twitter auf deutsch – für Sie vollkommen gratis! 83 Seiten geballtes Fachwissen!


Bei so vielen Optionen im Social-Media-Marketing stellt sich die Frage, wo soll ich anfangen? Atmen Sie tief ein. Konzentrieren Sie Ihre Bemühungen auf eine Form von Social-Media und tun es dann auch.

Hier sind sieben Optionen, starten Sie mit der, die Sie am besten realisieren können:

Seien Sie Ihre eigene Zeitung mit einem Blog!

Blogs sind das Herz des Social-Media-Marketings. Auf benutzerfreundliche Art ist es auch dem Anfänger möglich, unterschiedliche Informationsformate wie Texte, Fotos, Videos oder Präsentationen zu veröffentlichen. Obwohl Blogs starke Inhalte und gute Grammatik erfordern, sind sie die ideale Plattform, da sie den Kunden nützliche Informationen über Ihre Produkte vor, während und nach dem Verkauf vermitteln.

Hier unser Artikel zur Blogsoftware WordPress.

Werden Sie ein Regisseur mit YouTube!

Überwinden Sie Ihr Lampenfieber und springen ins Online-Video. Dokumentieren Sie die Qualitäten Ihres Unternehmens und Ihrer Produkte per Video zur Verkaufsunterstützung. Natürlich hilft es Ihnen auch bei der Suchmaschinenoptimierung wenn Sie Ihre Internetseite mit einem Video ausstatten. Außerdem bietet YouTube per Kommentarfunktion Möglichkeiten zur Kommunikation mit Kunden und Interessenten.

Denken Sie aber auch an weitere Portale. Wir veröffentlichen unsere Videos neben Youtube auch auf den Plattformen dailymotion.com, myvideo.de und vimeo.com! Die Nutzung all dieser Plattformen ist kostenlos für Videoanbieter. Die Kanäle sind durch Eingabe von rohiniecom im Suchfeld auf allen Plattformen zu finden.

Werden Sie Mitglied bei Facebook!

Beachten Sie aber, dass Facebook nicht dafür geschaffen wurde, die Mitglieder pausenlos mit Werbebotschaften zu bombadieren. Ihre Facebook-Seite muss ein Erlebnis für Ihre Kunden und für neue Interessenten werden. Für den Dialog mit Ihren Kunden ist es nützlich, wenn Sie miteinander reden und relevante Informationen austauschen.

Berücksichtigen Sie, dass Ihre Kunden Sie verlassen werden, wenn ihr Wall zu sehr mit Sonderangeboten von Ihnen überfüllt wird – weniger ist mehr.

Tweeten Sie auf Twitter mit 140 Zeichen oder weniger!

Twitter bietet eine Vielzahl von Formen der Kommunikation, um Ihre Nachrichten zu senden und die Interaktion mit Interessenten und Kunden ist groß. Der Nachteil von Twitter ist es eine “geheime” Sprache und erfordert, dass Sie Ihr Publikum verstehen.

Für Unternehmen kann Twitter ein nützlicher Kundendienst und für Kunden eine Quelle aktueller, relevanter Informationen sein. Erweitern Sie die Reichweite Ihrer Botschaften durch die Teilnahme an Twitter Chats.

Twitter ist eine große Bereicherung für Konferenzen und Tagungen und liefert Informationen zum Inhalt mit durchsuchbaren hashtags.

Lächeln Sie, Sie sind auf Flickr!

Ist Ihr Produkt fotogen? Flickr ist eine “Kundenbrutstätte” für z.B. Bäcker, Händler, Friseure und Fotografen. Überlegen Sie, wie können Sie Flickr verwenden, um mit Ihren Kunden kommunizieren, z.B indem sie an Flickr-Gruppen  für Hobby, Handwerk und Reisen teilnehmen.

Vergessen Sie nicht, Keyword-Text für die Suchmaschinenoptimierung hinzuzufügen.

Registrieren Sie sich bei LinkedIn!

Oft als das Stiefkind der sozialen Medien angesehen, hilft Ihnen LinkedIn bei der Positionierung Ihres Unternehmens in der Öffentlichkeit als Experte. Verwenden Sie die LinkedIn-Frage- und Antwortgruppen und bauen Sie ein Publikum für Ihre Dienste auf.

Denken Sie auch an die Teilnahme in europäischen Netzwerken wie Xing und Viameo.

Treffen Sie sich für ein Meeting!

Ist Ihr Unternehmen geeignet für Annäherung an die Öffentlichkeit? Wenn ja kann MeetUp Ihnen helfen, eigene Veranstaltungen zu organisieren und das Publikum/die Kunden für persönliche Gespräche zu gewinnen. Events können für eine Vielzahl von Gründen veranstaltet werden.

Fazit: Unabhängig davon, welche dieser Social-Media-Marketing-Optionen Sie wählen, ist es wichtig, dass Sie Inhalte verstehen, damit Sie Perspektiven für die  Bedürfnisse Ihrer Kunden schaffen. Außerdem müssen Sie verstehen , dass diese Social-Media-Marketing- Optionen Zeit und Mühe benötigen, um zur wertvollsten Ressource für ein kleines Unternehmen mit kleinem Budget zu werden.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat empfehlen Sie uns bitte weiter. Danke!



Rohinie.com Video- und Social-Media-Marketing

alle April-Artikel über uns Artikelverzeichnis nach Themen
Tipp: unsere Firmenhomepage








By TwitterButtons.net



McGregor neu 2011