Tag Archiv für Taktik

11 Punkte zur Marketing-Angebote-Checkliste

TerraTec


Bei der Einbeziehung von mehr als nur einem Produkt oder einer Dienstleistung in den Preis ist ein Marketing-Angebot der Weg, dass di11 wege zum marketing plane Verbraucher auch kaufen. Bestehend aus elf Attributen bieten Marketing-Angebote die Lösung, um sowohl die Marketing-Ziele als auch die Effektivität zu maximieren.

Entwickeln Sie Ihr Angebot bevor Sie den kreativen Prozess beginnen, damit die daraus resultierenden Ideen mit den kreativen Komponenten in eine einheitliche Lösung integriert werden.

Die Direkt-Marketing-Gurus Bob Stone und Ron Jacobs umrissen die traditionellen elf Punkte einer direkten Vermarktung in ihrem Buch “Successful Direct Marketing Methods“.

Um Sie beim Erstellen Ihrer Marketing-Angebote zu unterstützen und damit Sie Ihre Ziele effizient über alle Vertriebskanäle einschließlich Mobil-und Social-Media erreichen, ist hier eine Anleitung zur Verwendung dieser elf Elemente.

Der Preis

Der Preis ist der Betrag für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung. Brauchen Sie Preistransparenz? Muss Ihre Preisgestaltung konsistent über alle Plattformen hinweg sein? (Denken Sie daran, Sie möchten nicht diskriminierend erscheinen.) Wenn sich Ihre Preisgestaltung  durch Segmentierung und / oder Medien-Targeting unterscheidet, wollen Sie Ihr Publikum mit einem niedrigen Einstiegspreis locken oder wollen Sie Kunden bekommen, die bei einem niedrigeren Preis mehr zusätzliche Produkte erwerben?

Verpackung und Versand

Während die Verbraucher Versand- und Handlingskosten als belastend ansehen  verwenden Vermarkter diese, um Ihre Kosten zu decken. Online-Händler, vor allem Zappos, verlangen im allgemeinen keine Versandkosten, um den Käufer zum Kauf der Produkte zu bewegen. Aus einer Marketing-Perspektive betrachtet sollten Sie bedenken, dass bei Lieferung ohne Versand-und Bearbeitungskosten der Preis etwas über Ihrem Durchschnittspreis liegt. Manche Unternehmen bieten verschiedenen Optionen wie Nacht-Service, für den sie einen Zuschlag erheben, an.

Kreditoptionen / Zahlungsbedingungen

Die heutige Einzelhändler bieten eine Vielzahl von Zahlungsmöglichkeiten an. Die meisten Online-Internethändler verwenden eine Mischung aus Debit-und Kreditkarten wie Visa, Mastercard und American Express. Darüber hinaus gibt’s PayPal. Denken Sie daran, dass die Einzelhändler einen Prozentsatz des Verkaufspreises als Gebühren an die  Kreditkarten-Unternehmen zahlen. Auch in dieser schwachen Wirtschaft haben einige Einzelhändler einen Weg gefunden, um den Verbrauchern zu helfen, sich ihre Produkte leisten zu können. Denken Sie auch über die Nutzung der neu gegründeten Einkaufs-Plattformen wie iTunes nach, um zusätzliche Kauf-und Vertriebswege für Ihr Unternehmen zu finden.

Packungsgrössen

Packungsgrößen umfasst die Anzahl und Größe der Gegenstände, die Kunden erhalten. Um im Einklang mit der aktuellen Wirtschaftslage zu sein, können Einzelhändler kleinere Einheiten von Produkten oder ein Bündel mehrerer Geräte zusammen anbieten, um mit einem Discount den Großeinkauf zu fördern.

Optionale Features

Optionale Features umfassen andere Formen der Spezialisierung. Einige Anbieter können mit ihnen zusätzliche Umsätze generieren. Dies kann ein guter Weg sein, um den gesamten Kaufbetrag zu erhöhen.

Anreize

Anreize können eine Vielzahl von Optionen wie “bezahle ein Teil, bekomme aber zwei” sein. Oder es kann eine Ermäßigung in Bezug auf Preis oder Versand-und Bearbeitungskosten sein. Auch Affiliate-Unternehmen wie Upromise versuchen, Kunden zu gewinnen, indem sie ihnen Punkte und Rabatte als Gegenleistung für den Erwerb von Produkten gewähren.

Zeilimits

Die Zeitlimits werden verwendet, um zu Kunden zu belohnen, die bis zu einem vorgegebenen Termin gekauft haben. Internethändler wie Woot und Group-Buying- Services wie Groupon bieten Produkte mit einem Rabatt für kurze Zeit, in der Regel einen Tag, damit die Käufer angeregt werden, zu kaufen.

Mengenlimits

Mengenbegrenzungen sind eine weitere Möglichkeit, um die Verbraucher zum Kauf zu locken, denn wenn sie es nicht tun, wird das Produkt nicht mehr verfügbar sein. Ein Faktor, der zu berücksichtigen ist, ist die Menge des Produktes im Vergleich zu Ihren potenziellen Publikum, da Sie nicht wünschen, das die Verbraucher denken, man würde sie durch eine sehr begrenzte Anzahl von Artikeln betrügen. Einige Unternehmen nutzen einen Zähler, um die Anzahl der verbleibenden Elemente zu zeigen.

Zukünftige Verpflichtungen

Zukünftige Verpflichtungen wurden von den traditionellen Direktvermarktern verwendet, um Kunden mit einem niedrigen Preis beim Vorprodukt zu locken, damit sie vereinbaren, zukünftig mehr Produkte zum vollen Preis zu kaufen.

Antwort-Kanäle

Antwort-Kanäle umfassen ein breites Spektrum in der heutigen vernetzten Welt, einschließlich dem traditionellen Telefon, Post, Fax und auch Online-Möglichkeiten wie Social-Media und Mobile-Optionen. Denken Sie daran, dass die Verbraucher versuchen können, Sie dort zu kontaktieren, wo Sie eine Präsenz haben und übersehen Sie nicht Orte wie Facebook, Twitter und mobile Anwendungen.

Garantien

Bürgschaften und Garantien sind im traditionellen Direktmarketing Aussagen wie “Zufriedenheit garantiert oder Geld zurück”. Was Kunden wissen wollen ist, ob Sie für ihre Kunden da sind, wenn sie Probleme mit Ihrem Produkt haben.

Fazit: Überprüfen Sie diese Liste der Komponenten bevor Sie Ihre Preisgestaltung beenden, um zu ermitteln, ob es andere Möglichkeiten gibt, um Ihre Reichweite zu verlängern oder den Kauf früher abzuschließen. Wenn Sie soziale Medien hinzufügen, um Ihren Marketing-Mix zu erweitern, ist es wichtig, diese elf Punkte im Auge behalten.

Haben Sie weitere Punkte die in diese Liste von Möglichkeiten aufgenommen werden sollten? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion. Vielen Dank.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat empfehlen Sie uns bitte weiter. Danke!



Rohinie.com Video- und Social-Media-Marketing

passend zum Thema: 7 Taktiken damit Interessenten kaufen

alle Mai-Artikel über uns Artikelverzeichnis nach Themen

Tipp: unsere Firmenhomepage






By TwitterButtons.net

7 Taktiken damit Interessenten kaufen

TerraTec


Ob soziale Medien, digitales Marketing-oder Content-Vermarktung, Führungskräfte klagen häufig darüber, dass ihr 7 wege das interessenten kaufenMarketing nicht funktioniert. Eine genauere Untersuchung des Marketing  zeigt häufig, das die Verantwortlichen einseitig so stark auf den Blog, die WEB-Site oder E-Mail-Aktionen konzentriert sind, dass sie ganz vergessen, wie sie eigentlich mit den Interessenten kommunizieren wollten.

Es ist gut darüber nachzudenken, dass wir als Vermarkter viel Zeit und Ressourcen aufwenden, um Werbekampagnen zu entwickeln, aber ganz vergessen, die Interessenten “an die Hand” zu nehmen, damit sie die nächste Aktion, die wir wollen, auch ausführen.

Die Behebung dieses Problems ist relativ einfach. Nach der Bestimmung Ihres Marketing-Zieles ist zu entscheiden, welche Maßnahmen Sie in Angriff nehmen wollen. Während Ihr ultimatives Ziel wahrscheinlich ein Verkauf ist, können jedes Mal, wenn Sie mit Ihren Interessenten im Kontakt stehen, die Maßnahmen und Teilziele unterschiedlich sein. Erinnern Sie sich, es macht Sinn, Taktik und Sub-Taktik immer wieder zu überprüfen.

Hier sind sieben Vorschläge, um Ihre Interessenten zum Handeln zu motivieren und Ihre Ergebnisse zu verbessern:

Fügen Sie einen Aufruf zum Handeln hinzu

Nachdem sie einige Zeit mit Ihrem Marketing verbracht haben, wissen die Leser oft nicht, was sie als nächstes tun sollen. Übernehmen Sie ein Mittel aus der klassischen Direktvermarktung und geben ihnen einen “Aufruf zum Handeln”. Testen Sie welche Variante am besten funktioniert, wo sie den Anruf plazieren und wie viele Plazierungen für maximale Effizienz notwendig sind.

Bieten Sie den Kauf an

Zur Nutzung der Fähigkeiten des Content- oder Social Media-Marketings (auch Blogs) zur Absatzsteigerung, helfen Links zu entsprechenden Produkten innerhalb des Textes, damit die Leser klicken können, um mehr über die Produkte zu erfahren oder sie zu erwerben. Wenn Sie ein Einzelhandelsunternehmen oder Sales-Team sind, geben Sie den Lesern Ihre Telefonnummer um Ihnen eine weitere Möglichkeit zu geben, den Kauf abzuschliessen.

Laden die Leser ein, sich zu beteiligen und veröffentlichen Sie ihre Ansichten

Dies umfasst Leserkommentare über den Inhalt, die Blogs und die Produkte. Wenn Sie Online-Engagement in Form von Inhalten möchten, dann stellen Sie den Lesern ein oder zwei Fragen am Ende des Artikels um nachzudenken. Alternativ bitten Sie sie, Ihre Produkte oder Inhalte zu bewerten. Zur Förderung des weiteren Engagement reagieren Sie zeitnah auf Kundenwünsche, um zu zeigen, dass Sie zuhören und Interesse haben.

Bieten Sie mindestens einen Antwort-Kanal an

Interessenten und Kunden können spezielle Fragen haben, auf deren Antworten sie warten bevor sie weitere Aktionen unternehmen. Vergewissern Sie sich, dass die Überwachung der Kunden-Kommunikationskanäle funktioniert und in einer zeitnahen Weise reagiert wird. Denken Sie daran, Interessenten verwenden jeden Kanal um mit Ihrer Firma zu kommunizieren und Antworten zu erhalten. Dies gilt für E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Ihre Social-Media-Präsenz.

Schlagen Sie vor Inhalte zu teilen

Geben Sie Besuchern ein paar Möglichkeiten von Social-Sharing wie Twitter, Facebook und LinkedIn. Zwar gibt es vielfältige Möglichkeiten, aber überfordern Sie Ihre Besucher nicht mit zu Vielen, denn dann können sie nicht antworten. Integrieren Sie  verwandte Aufrufe zum Handeln, um sie zu führen.

Schlagen Sie Ihren Besuchern vor in Kontakt zu bleiben

Bieten Sie die Möglichkeit, Ihnen auf Twitter zu folgen, verbinden Sie Ihre Facebook-Seiten, lassen Sie sie Ihre E-Mails oder Ihre Feeds (RSS) erhalten. Dies bietet eine weitere Möglichkeit um später Engagement zu erzeugen.

Bitten Sie  Käufer Ihre Produkte zu beurteilen

Nehmen Sie den Kauf zum Anlass, um sich mit Kunden zu verbinden, indem  sie über Ihre Produkte schreiben. Dies dient zwei Zielen: es bietet benutzerfreundlichen Content, den potentielle Käufer suchen und es wird wieder Kunden auf Ihre Website bringen.

Fazit: Unabhängig davon, wie gut Ihr Marketing ist, müssen Sie Perspektiven zum Handeln geben, egal ob es der nächste Schritt in dem Prozess, ein Verkauf oder ein Engagement ist. Jeder gute Verkäufer wird Ihnen sagen, wie wichtig es ist, den Abschluss zu machen. Testen Sie verschiedene Varianten der Präsentation und Plazierung zur Bestimmung des optimalen Weges.

Gibt es noch andere Möglichkeiten, wie Sie Ihre Interessenten und Besucher engagieren? Wenn ja, fügen Sie bitte Ihre Empfehlungen in den Kommentaren unten hinzu. Vielen Dank.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat empfehlen Sie uns bitte weiter. Danke!



Rohinie.com Video- und Social-Media-Marketing

passend zum Thema: Was tun wenn Ihr Social-Media lahmt

alle Mai-Artikel über uns Artikelverzeichnis nach Themen

Tipp: unsere Firmenhomepage



Tolle Bettdecken und mehr, für Ihr Schlafzimmer






By TwitterButtons.net

Tipps wenn Ihr Social-Media-Marketing lahmt

TerraTec


“Social-Media-Marketing funktioniert nicht” ist ein Satz den man oft hört. Ohne einen Blick auf die Kampagne zu werfen oder eine Analyse zu machen kann man fast immer erklärbare Gründe dafür bestimmen. Es lahmt an einem oder mehreren dieser sechs Faktoren.

Wiederverwendung bestehender Inhalte

Die Social-Media-Kampagnen beinhalten die gleichen Informationen, die an anderer Stelle bereits verwendet werden, ohne das sie an die Social-Media-Gegebenheiten angepasst wurden. Verräterische Zeichen sind Schlagzeilen auf Twitter, die die gleichen Werbebotschaften endlos wiederholen. LÖSUNG: Erstellen Sie einen redaktionellen Kalender, um sicherzustellen, dass gezielte soziale Medieninhalte entwickelt werden. Wo möglich, planen Sie im Voraus um die Vorteile anderer Marketing-Aktivitäten bei der Schaffung von Inhalten zu nutzen, die Kosten zu minimieren und die Konsistenz zu erhalten.

Niemand kümmert sich verantwortlich um das Programm

Social-Media ist kein wesentlicher Teil der  Stellenbeschreibung mit verbundener Rechenschaftspflicht. Wenn jeder die Verantwortung hat, dann ist Socia-Media etwas, um das man sich kümmert wenn man Zeit hat – oder auch nicht. In diesem Fall hat das Unternehmen ein wichtiges Element der Social-Meda verpasst, nämlich das es sich zeigen muss und aktiv beteiligt.

Alternativ wurde das Social-Media-Marketing automatisiert, so dass keine Mitarbeiter benötigt werden. LÖSUNG: Weisen Sie einem oder mehreren Mitarbeitern Ihres Unternehmens die Verantwortung für die Social-Media-Networks zu. Arbeiten Sie mit Human Resources zusammen um diese Aufgaben in ihre Stellenbeschreibungen zu integrieren.

Es wurde keine Community aufgebaut

Führungskräfte handeln, als ob ihre Kunden und die Öffentlichkeit auf sie warten, statt sich auf den aktiv Social-Media-Networks zu zeigen. Doch die Realität ist, dass es Zeit braucht, eine Community, die Ihre Bemühungen unterstützt, aufzubauen.

Verwechseln Sie nicht die Möglichkeit, eine E-Mail zu senden mit dem Aufbau einer Community. LÖSUNG: Bauen Sie Beziehungen zu Menschen, insbesondere zu denjenigen, die sich für Ihre Produkte und Ihre Firma interessieren, auf. Auf Social-Media-Networks wird es Social-Media-Tribe genannt und der Aufbau erfordert eine aktive Beteiligung und Mitwirkung.

Isolation

Oftmals wird Social-Media-Marketing als Test gestartet. Als Ergebnis ist es nicht in den gesamten Marketing-Plan integriert. Deshalb hat sie keine Unterstüzung bei den internen Medien oder anderen Formen der Werbung, um den notwendigen Aufwand zu fördern. Und niemand lässt die Interessenten, Kunden und die Öffentlichkeit wissen, dass Sie auf Social-Media-Plattformen präsent sind. Lösung: Bewerten Sie Ihre Marketing-und Content-Entwicklungspläne um zu bestimmen, wo es effektiv ist, die Social-Media- Bemühungen in die Promotions zu integrieren.

Keine finanziellen Mittel

Oft ist die Antwort des Managements zu diesem Punkt: “Wenn soziale Medien kostenlos sind, warum brauchen Sie Geld?”. Als ein Ergebnis übersehen Führungskräfte die Tatsache, dass maßgeschneidertes Social-Media-Marketing und die damit verbundenen Kosten einen Vermögenswert für ihre Firma darstellt so wie die anderen Medien auch. Ferner kann Social-Media-Marketing  eine Menge versteckter Kosten haben. Lösung: Bestimmen Sie die Ebene auf der Ihr Unternehmen an den Social-Media teilnehmen möchte. Dann bewerten Sie die benötigten Ressourcen und deren Kosten.

Es gibt keine Ziele, keine Strategie, keine Taktik

Keine Marketingverantwortlicher wäre sein Geld wert, wenn ein Marketing-Plan ohne diese Elemente entwickelt würde, da er zum Scheitern verurteilt wäre. Doch dies ist das, was viele Unternehmen tun, wenn es um Social-Media geht. Lösung:Bestimmen Sie, welche Unternehmensziele Sie mit Ihrem Social-Media-Marketing erreichen wollen, wie der Kundenkreis erweitert, das Markenbewusstsein gestärkt oder der Umsatz verbessert werden soll. Dann entwickeln Sie geeignete Strategien, Taktiken und verwandten Metriken um diese Ziele zu erreichen.

Fazit: Die Realität ist, dass wenn jemand sagt, Social-Media-Marketing funktioniert nicht, bedeutet das normalerweise, es wurde nicht in die gesamten Marketing-Pläne integriert.

Auch wenn viele Social-Media-Plattformen für die Teilnehmer kostenlos sind – die Entwicklung der Inhalte, die Förderung Ihrer Social-Media-Bemühungen, immer engagierte Mitarbeiter zu haben und die finanzielle Unterstützung ist entscheidend für Ihren Erfolg.

Gibt es noch andere Faktoren, die Sie zu dieser Liste hinzufügen möchten? Wenn ja, was sind sie und wie halten Sie Ihr Social-Media-Marketing am laufen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion. Vielen Dank.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat empfehlen Sie uns bitte weiter. Danke!



Rohinie.com Video- und Social-Media-Marketing

alle Mai-Artikel über uns Artikelverzeichnis nach Themen

Tipp: unsere Firmen-Homepage



By TwitterButtons.net

7 Taktiken fürs mobile WEB-Marketing


Gratis!! 83 Seiten kompaktes Twitter-Wissen

Holen Sie sich das Expertenwissen von Dr.Reinhard Goy zu Twitter auf deutsch – für Sie vollkommen gratis! 83 Seiten geballtes Fachwissen!


Die Anzahl der Benutzer mit Zugriff auf das mobile Web expandiert schnell. Vermarkter müssen neue Taktiken testen um sicherzustellen, dass sie dort sind, wo ihre Interessenten und Kunden sind.

Da die Verbraucher das mobile Web als Nachschlagewerk benutzen, wenn sie unterwegs sind, um Kauf-Optionen, Preise und Standorte zu überprüfen, ist das mobile Web-Marketing sowohl für Online- als auch für stationäre Einzelhändler wichtig geworden. Mobile Geräte stellen etwas andere Ansprüche an das Online-Marketing als der traditionelle Desktop-Computer. Diese müssen von Beginn an berücksichtigt werden.

Hier sind sieben Anregungen:

Bieten Sie Marketing-E-Mails, die so konzipiert sind, dass sie leicht auf kleinen Handy-Bildschirmen zu lesen sind

Mobile Empfänger lesen E-Mails zwischen anderen Aktivitäten. Sie sind mit hoher Priorität auf der Suche nach Produkten und wollen Anfragen schnell bearbeiten.

Um ihnen zu helfen, verwenden Sie konsequente “von” Namen, damit die Leser sicher wissen, wer Sie sind. Halten Sie Betreff-Zeilen mit 15 Zeichen oder weniger kurz. Machen Sie Inhalte leicht lesbar und  offerieren Sie einen Aufruf zum Handeln mit Ihrer Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder URL.

Senden Sie zielgerichtete SMS oder Textnachrichten

Da SMS-Nachrichten Kunden und Interessenten leicht erreichen können, ist es eine gute Idee, eine Datenbank mit Interessenten- und Kundenmobilnummern aufzubauen. Die Erlaubnis des Empfängers für diesen Marketingweg zu haben ist extem wichtig, da SMS-Empfänger möglicherweise zu zahlen haben, wenn Sie SMS-Nachrichten bekommen.

Es ist sicher, das zahlen müssen für nicht erwartete SMS-Nachrichten ein sicherer Weg ist um Kunden und Interessenten zu verärgern und zu vergraulen!

Beachten Sie, dass Kunden und Interessenten in sozialen Medien über das mobile Web interagieren

Nach Recherchen von comScore greift einer von neun Benutzern auf ein soziales Netzwerk vom Handy aus zu. Und bei Smartphone-Besitzern erhöht sich der Prozentsatz auf drei von zehn Benutzern, die Zugriff auf Social-Media über einen mobilen Browser haben.

Als Ergebnis muss Ihre Social-Media-Präsenz in der Lage sein, angemessen auf den Wunsch der Kunden, via Mobilgerät relevante Informationen zu bekommen, zu reagieren.

Entwickeln Sie eine mobile Website um Benutzern zu helfen Sie zu finden

Denken Sie daran, dass die Kunden unterwegs sind, wenn sie Sie über ein mobiles Gerät suchen. Wichtige Informationen wie Telefonnummer, Öffnungszeiten und Adresse müssen in leicht lesbarer Form angezeigt werden.

Zu diesem Zweck können kurze Codes nützlich sein.

Zeigen Sie sich auf mobilen Suchmaschinen

Die mobile Suche wuchs laut einer Nielsen-Erhebung um 102 Prozent im Jahre 2009. Dies erfordert eine Trennung von den üblichen Aktivitäten, denn Suchmaschinen erkennen von welcher Art Gerät der Benutzer zugreift.

Verlinken Sie zur eigenen mobilen Website und bieten Sie gezielt mobile Werbeaktionen.

Erstellen Sie nützliche Anwendungen für Mobiltelefone

Ziel ist es, dem Verbraucher nützliche Informationen und/oder Spiele und/oder Unterhaltung zu bieten. Die Verbraucher füllen mit diesen Angeboten Momente, die sie zwischen anderen Aktivitäten haben.

Diese Anwendungen, egal ob gratis oder endgeldpflichtig, können dazu verwendet werden, den Traffic auf Ihrer mobilen WEB-Seite und die Bekanntheit Ihres Unternehmens zu erhöhen.

Verwenden Sie das mobile Web oder Handy für Transaktionen und Bestätigungen

Derzeitige Mobiltelefone können für Mobile-Banking und Ticket-Lieferungen verwendet werden. Im Laufe der Zeit wird das erweitert. Betrachten Sie nur das Potenzial für alternative Zahlungsmöglichkeiten wie iTunes.

Fazit: Mit diesen sieben Optionen erkennen Sie, wie wichtig es ist, Inhalte anzubieten, die auf mobile Geräte zugeschnitten sind. Sie sollten bei mobilen Inhalten und Kommunikation berücksichtigen, dass Benutzer Ihre Informationen in kleinen Schüben dann erhalten, wenn ihre Zeit und Aufmerksamkeit begrenzt ist oder sie nur eine langsame WLAN-Verbindung nutzen können.

Mobile-Marketing gibt Ihnen heute die Möglichkeit, die “Early Adopters” zu erreichen, bevor der mobile Markt die gleiche Sättigung erreicht wie andere Foren. Wie immer, der Schnelle frißt den Langsamen! Gehören Sie doch zu den Schnellen!

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat empfehlen Sie uns bitte weiter. Danke!



Rohinie.com Video- und Social-Media-Marketing

alle Mai-Artikel über uns Artikelverzeichnis nach Themen

Tipp: unsere Firmen-Homepage



By TwitterButtons.net