Tag Archiv für redaktioneller Kalender

10 Blogger-Tipps für Starter

TerraTec


Blogging ist ein ganz zentraler und flexibler Bereich des Social-Media-Marketings. Mit interessanten Beiträgen wird oft ein Publikum err10 Blogging-Tipps für Startereicht, mit dem nicht gerechnet wurde. Unser Blog in deutscher Sprache wird zum Beispiel sehr viel in den USA gelesen. Dies zeigen die vielen englischen Kommentare.

Blogging ist auch eine sehr preiswerte Form des Marketings. Die meisten Lösungen und Systeme stehen gebührenfrei zur Verfügung. Die einfache Einbindung zusätzlicher Medienformate wie Video, Audio, Photo und viele mehr machen einen Blog zu einem beliebten Multimedia-Tool.

Dieser Beitrag ist der dritte Teil unserer kleinen Serie mit Tipps für Social-Media-Starter. In den vorherigen Posts wurden Facebook und Twitter behandelt.

Was sollten Starter berücksichtigen? Hier sind 10 Tipps:

  1. Erstellen Sie eine Strategie für die Inhalte, die Sie gerne in Ihrem Blog abdecken würden. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Marketing-Strategie und den Wert, den Sie Ihrer Zielgruppe bieten möchten. Dies hilft Ihnen viele der gängigen Blogging-Fehler zu vermeiden.
  2. Benutzen Sie einen redaktionellen Kalender um Themen und Fristen einzuhalten.
  3. Laden Sie Gast-Blogger dazu ein Artikel zu schreiben. Sie werden ein wenig Würze zu Ihren regulären Inhalten hinzufügen.
  4. Veröffentlichen Sie regelmäßig sonst werden die Leute vergessen, dass Sie einen Blog betreiben.
  5. Vergewissern Sie sich, das “share”-Buttons gut sichtbar sind, damit die Leser ihre Freunde und Follower über ihren Blog leicht informieren können.
  6. Setzen Sie die “subscribe”-Buttons an einem Ort, wo sie nicht verloren gehen können. Damit abonnieren Ihre Leser schnell und einfach.
  7. Erlauben Sie Ihren Lesern Ihre Beiträge zu kommentieren. Überwachen sie genau und schnell wenn Sie die Kommentare genehmigen wollen, bevor sie öffentlich gemacht werden.
  8. Integrieren Sie Titel und Sub-Titel, die leicht auffallen und die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Sie sind einfacher zu lesen als ein langer Absatz nach dem Anderen.
  9. Fügen Sie visuelle Stimulationen wie Videos, Bilder, Grafiken und dergleichen Ihren Texten hinzu.
  10. Zeigen Sie Ihre Stimme. Haben Sie keine Angst, ein wenig Pep hinzufügen! Zeigen Sie, dass keine seelenlose Maschine bloggt.

Fazit: Unter Berücksichtigung dieser Tipps werden es Starter relativ leicht haben Fehler zu vermeiden. Der Spass am Bloggen kommt mit der Erfahrung. Jeder positive Kommentar wird das Selbstbewusstsein heben und Spam-Kommentare von Trollen werden ohne innere Anteilnahme gelöscht.

Ist die treue Fan-Leserschaft erst einmal aufgebaut wird das Bloggen zum festen Bestandteil des Tagesablaufes.
Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat empfehlen Sie uns bitte weiter. Danke!



Rohinie.com Video- und Social-Media-Marketing
Haben Sie weitere Tipps die Startern helfen werden? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion. Vielen Dank.

passend zum Thema: 10 Facebook-Tipps für Starter & 9 Twitter-Tipps für Starter

Alle Juni-Artikel über uns Inhaltsverzeichnis



hörsport bringt dich mit einfachen Übungen in Form.EINE Woche testen, jetzt anmelden!

hörsport – MP3 Fitness-Übungen für zuhause und unterwegs

über hörsport:

hörsport ist das ideale Fitness-Programm insbesondere für Frauen, oder für Menschen, die abnehmen möchten.

Sport treiben ist schon anstrengend genug. Deshalb muss das Trainieren so bequem und unkompliziert wie möglich sein. Wir haben mit hörsport ein Training entwickelt, das überall, zu jeder Zeit und ohne Trainingsgeräte möglich ist, das aber trotzdem die Trainierenden mit ihrem Trainingsvorhaben nicht allein lässt. Wir bieten unseren Kunden ein auf ihre Person zugeschnittenes, sportwissenschaftlich fundiertes Trainingsprogramm, das Spaß macht und motiviert. hörsport erklärt, begleitet spielerisch durch das Training, kennt die persönlichen Hintergründe und Ziele der Trainierenden und geht darauf ein. Es ist diese Kombination aus maximaler Flexibilität und individueller Betreuung, die hörsport einzigartig macht.

hörsport bietet

  • ein sportwissenschaftliches Fitnessprogramm mit Tipps und Motivationshilfen, das darauf ausgerichtet ist, den Körper zu formen.
  • 300 Übungen für den ganzen Körper, insbesondere für Bauch-Beine-Po. Alle übungen sind von professionellen Sprechern vertont und leicht durchführbar.
  • individuell angepasste Trainingseinheiten, um die Neujahrs-Vorsätze “Abnehmen” zu erreichen.
  • prominente Unterstützung: Ab Ende Januar leitet die deutsche Synchronstimme von Antonio Banderas durch das Training

hörsport jetzt kostenlos ausprobieren

Trainiere jetzt eine Woche lang gratis und finde heraus, ob hörsport auch Dein Freizeitsport sein wird.

In dieser Testwoche bekommst Du von Deinem hörsport-Trainer bis zu 3 individuelle Trainingspodcasts – ganz für Dich

Und keine Sorge – nach einer Woche endet das Probeabo automatisch.

Melde dich jetzt unverbindlich an.

Viel Spaß!

hörsport bringt dich mit einfachen Übungen in Form. Gratis EINE Woche testen, jetzt anmelden!

hörsport – so funktioniert es

hörsport ist ein Audioprogramm für das persönliche Fitnesstraining sowohl daheim als auch unterwegs.

Der Personal-Trainer

hörsport funktioniert wie ein persönlicher Trainer. Dies beduetet, dass hörsport kein langweiliges und statisches Training ist, sondern die Trainingseinheiten bauen aufeinander fortlaufend auf. Das Training wird immer an den aktuellen Trainingsstand angepasst. Das gelingt, denn Du bist immer mit deinem hörsport-Trainer im ständigen Austausch.

Feedback ist wichtig

Dein Personal Trainer muss Dich richtig kennenlernen. Daher machst Du vor dem ersten Training einen Fitnesscheck und benennst Dein individuelles Trainingsziel. Basierend auf diesen Angaben wird Dir Dein hörsport-Trainer deine Trainingseinheit errechnen. Nachdem Du trainiert hast, kannst Du auf der Internetseite angeben, ob und wie Dir Dein Training gefallen hat, ob es für Dich zu schwer oder gar zu leicht war. Diese Bewertung ist wichtig für die Neuberechnung des folgenden Trainings. Je mehr Feedback Du gibst, desto besser kann das Training auf Dich und Deine Bedürfnisse abgestimmt werden. Es ist also sehr wichtig, dass Du nach jedem Training Dein Feedback gibst.

Jedes Training ist neu und anders

Wie bei einem persönlichen Trainer ist jedes Training etwas anders. Daher wird Dir jedes Mal ein neues Training errechnet. Dies bedeutet, wenn Du trainieren willst gehst du einfach auf die hörsport-Internetseite, wählst aus, wie lange Du trainieren möchtest und lässt Dir vom hörsport-Trainer Deine individuelle Trainingseinheit für das nächste Training errechnen. Bei hörsport bekommst Du permanent neue Übungen und ein Training, das sich dem aktuellen Leistungsstand immer wider neu anpasst – für grenzenlose Fitness ganz ohne Langeweile.

Trainieren mit dem Fitness-Podcast

Du bekommst Dein Training als Podcast: einfach auf Play und los. Als Geräte genügen schon eine Wasserflasche und ein Besenstiel. Du musst keine Trainingspläne studieren. Die Stimme des hörsport-Trainers leitet Dich an, gibt Dir Tipps zur richtigen Ausführung und motiviert Dich. Viel Spaß!

hörsport bringt dich mit einfachen Übungen in Form. Gratis EINE Woche testen, jetzt anmelden!

Ihr Blog als Zentrum des Content-Marketing

TerraTec


Blogs sind die optimale Wahl für Ihr Content-Marketing-Zentrum, da sie in Kombination die Stärken von Social-Media mit Ihr Blog im Zentrum der Content-Vermarktungtraditionellem Druck-Publishing verbinden. Die Realität ist, dass Sie sich in der heutigen Content-orientierten Welt als Vermarkter sehen, in Wirklichkeit aber ein Verleger sind.

Sie müssen relevante Inhalte für Ihre Interessenten, Kunden und die Öffentlichkeit erstellen, die – laut Ipsos “Forschung – über 10 Stunden am Tag mit dem Konsumieren von Medien verbringen.

Aus einer Marketing-Perspektive heraus gesehen, benötigen Sie bei jedem Schritt des Kaufprozesses Inhalte, die erziehen und unterhalten, ohne offen als tumbe Werbung angesehen zu werden.

Wollen Sie Blogging in Ihrem Unternehmen einsetzen oder den Einsatz rechtfertigen? Hier sind zwölf Punkte, die hilfreich sind:

Blogs sind ein einfach zu bedienendes CMS (Content Management System )

Blogs verlangen nur eine begrenzte Ausbildung und / oder technischen Fähigkeiten um sie zu nutzen und haben gleichzeitig die Flexibilität, um Inhalte schnell zu aktualisieren oder zu modifizieren. Als zusätzlichen Bonus sind Blogs preiswert.

Blogs sind Teil der unternehmenseigenen Medien

Blog-Inhalte sind im Besitz Ihrer Firma und können in Ihre Website integriert werden. Im Gegensatz zu anderen Dritt-und Social-Media-Plattformen brauchen Sie sich nicht darum kümmern, ob sie verschwinden oder sich aus dem Geschäft zurückziehen werden. Ein Blog kann auch als Webseite dienen.

Blogs bieten den Rahmen für Ihre Firmen-Inhalte

Als Teil Ihrer Firmen-Medien bieten Blogs einen Rahmen für Ihre Kommunikation durch den Einsatz von Blog-Design-Elementen, die mit dem Inhalt veröffentlicht werden und einen hohen Wiedererkennungswert schaffen. Sie können Ihre Marke bekannter machen ohne dafür an Dritte zahlen zu müssen.

Blogs integrieren Ihre Marke in Ihre Content-Vermarktung

Durch den Zusammenhang zwischen Markeninformationen und Inhalten erhalten Blogs eine Persönlichkeit mit einer einzigartigen Stimme. Sie bieten durch Transparenz und Kommunikation die Möglichkeit, im Plauderton zu zeigen, dass Ihr Unternehmen “menschlich” ist. Sie müssen aber sicher stellen, dass die Inhalte keine eindeutige Eigenwerbungen sind und dafür sorgen, dass Ihr Blog in andere Social-Media-Plattformen integriert ist.

Blogs erhöhen die Suchmaschinenoptimierung

Durch ihre Keyword-reichen Inhalte, ihre Struktur und Vernetzung zu anderen Inhalten im Web unterstützen Blogs Ihre Bemühungen zur Suchmaschinenoptimierung. (Anmerkung: Dies setzt voraus, dass Sie in Ihrer eigenen Domain bloggen, nicht in einer freien Blogging-Plattform von Drittanbietern.)

Blogs sind eine 24 / 7-Kommunikationsplattform

Durch den erhöhten Bedarf an Kommunikation in Echtzeit sind Blogs ein großartiger Ort, um schnell günstigen Inhalt über Ihre Marke zu veröffentlichen oder auch als Reaktion auf sich entwickelnde Probleme. Plug-in Software kann Ihren redaktionellen Kalender automatisieren.

Blogs unterstützen eine Vielzahl von Medienformaten

Blogs vereinfachen das Hochladen und die Verwaltung von Texten, Fotografien, Grafiken, Videos, Audio, Präsentationen und PDFs. Bei der Erstellung von Offline-Inhalten und Veranstaltungen sollten Sie immer prüfen, welche Inhalte auch Ihrem Blog veröffentlicht werden können.

Blogs erleichtern die Content-Verteilung über mehrere Kanäle

Als Erweiterung können Blogs Ihre Nachrichten per E-Mail und RSS-Feeds liefern ohne das zusätzliche Kosten anfallen. Blogposts können auch automatisch in E-Mail-Newletter übernommen und verteilt werden.

Blogs liefern Inhalte für Social-Media-Interaktionen

Blog-Inhalte sind ideal für Ihr Social-Media-Engagement und das Verteilen auf Social-Sites wie Twitter und Facebook. Vergewissern Sie sich, das Sie Symbole und maßgeschneiderte Aufforderungen zum Handeln einbeziehen.

Blogs bieten eine direkte Anlaufstelle für Interessenten und Kunden

Mit einer URL oder einem QR-Code können Sie Interessenten, Kunden und die Öffentlichkeit direkt von anderen Formen der Content-Vermarktung zu Ihrem Blog führen. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, die verschiedenen Komponenten auf allen Plattformen miteinander zu verbinden.

Blogs sind flexibel genug, um verschiedene Initiativen zu unterstützen

Blogs können Unternehmen helfen, eine Vielzahl von Unternehmenszielen, wie die Bereitstellung von produktbezogenen Inhalten, Beantwortung von Kundenfragen, neue Perspektiven zu gestalten und eine Executive-Hosting-Plattform einzurichten, zu erreichen.

Blogs bieten Metriken, die Sie verwenden können, um die Content-Vermarktung im Hinblick auf Ihre Unternehmensziele zu verfolgen

Wie bei allen Business-Strategien ist es entscheidend, den Fortschritt zu überwachen. Es gibt eine Vielzahl von Metriken um die Wirksamkeit Ihres Blogs zu bewerten.

Fazit: Einen Blog in den Mittelpunkt Ihrer Content-Marketing-Strategie zu stellen ist eine solide Maßnahme. Er bietet eine optimale Umgebung, um Ihre Inhalte mit Ihren Unternehmenszielen zu verbinden. Noch besser ist die Flexibilität, die Blogs bieten und ihre Fähigkeit, in Ihre Social-Media-Strategie integriert werden zu können.

Wie denken Sie über die Verwendung eines Blogs als Mittelpunkt Ihrer Content- Marketing-Strategie? Gibt es noch andere Punkte, die Sie dieser Liste hinzufügen möchten? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion. Vielen Dank.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat empfehlen Sie uns bitte weiter. Danke!



Rohinie.com Video- und Social-Media-Marketing

passend zum Thema: 5 Wege um als Gastblooger zu publizieren & 3 Wege wie Bloggen Unternehmen Auftrieb gibt & 10 Elemente für einen erfolgreichen B2B-Blog & alle Artikel zum Thema Blogging

alle Mai-Artikel über uns Inhaltsverzeichnis

Tipp: unsere Firmenseite


____________________________________________________________
kostenlose eBooks zum Download für Sie:
Begriffserklärungen Social-Media/WEB2.0
Welche Seite bietet was?
99 Tipps zur Kundenbindung
_____________________________________________________________



Pasionista: Für jeden Look den passenden Schmuck!







By TwitterButtons.net

Tipps wenn Ihr Social-Media-Marketing lahmt

TerraTec


“Social-Media-Marketing funktioniert nicht” ist ein Satz den man oft hört. Ohne einen Blick auf die Kampagne zu werfen oder eine Analyse zu machen kann man fast immer erklärbare Gründe dafür bestimmen. Es lahmt an einem oder mehreren dieser sechs Faktoren.

Wiederverwendung bestehender Inhalte

Die Social-Media-Kampagnen beinhalten die gleichen Informationen, die an anderer Stelle bereits verwendet werden, ohne das sie an die Social-Media-Gegebenheiten angepasst wurden. Verräterische Zeichen sind Schlagzeilen auf Twitter, die die gleichen Werbebotschaften endlos wiederholen. LÖSUNG: Erstellen Sie einen redaktionellen Kalender, um sicherzustellen, dass gezielte soziale Medieninhalte entwickelt werden. Wo möglich, planen Sie im Voraus um die Vorteile anderer Marketing-Aktivitäten bei der Schaffung von Inhalten zu nutzen, die Kosten zu minimieren und die Konsistenz zu erhalten.

Niemand kümmert sich verantwortlich um das Programm

Social-Media ist kein wesentlicher Teil der  Stellenbeschreibung mit verbundener Rechenschaftspflicht. Wenn jeder die Verantwortung hat, dann ist Socia-Media etwas, um das man sich kümmert wenn man Zeit hat – oder auch nicht. In diesem Fall hat das Unternehmen ein wichtiges Element der Social-Meda verpasst, nämlich das es sich zeigen muss und aktiv beteiligt.

Alternativ wurde das Social-Media-Marketing automatisiert, so dass keine Mitarbeiter benötigt werden. LÖSUNG: Weisen Sie einem oder mehreren Mitarbeitern Ihres Unternehmens die Verantwortung für die Social-Media-Networks zu. Arbeiten Sie mit Human Resources zusammen um diese Aufgaben in ihre Stellenbeschreibungen zu integrieren.

Es wurde keine Community aufgebaut

Führungskräfte handeln, als ob ihre Kunden und die Öffentlichkeit auf sie warten, statt sich auf den aktiv Social-Media-Networks zu zeigen. Doch die Realität ist, dass es Zeit braucht, eine Community, die Ihre Bemühungen unterstützt, aufzubauen.

Verwechseln Sie nicht die Möglichkeit, eine E-Mail zu senden mit dem Aufbau einer Community. LÖSUNG: Bauen Sie Beziehungen zu Menschen, insbesondere zu denjenigen, die sich für Ihre Produkte und Ihre Firma interessieren, auf. Auf Social-Media-Networks wird es Social-Media-Tribe genannt und der Aufbau erfordert eine aktive Beteiligung und Mitwirkung.

Isolation

Oftmals wird Social-Media-Marketing als Test gestartet. Als Ergebnis ist es nicht in den gesamten Marketing-Plan integriert. Deshalb hat sie keine Unterstüzung bei den internen Medien oder anderen Formen der Werbung, um den notwendigen Aufwand zu fördern. Und niemand lässt die Interessenten, Kunden und die Öffentlichkeit wissen, dass Sie auf Social-Media-Plattformen präsent sind. Lösung: Bewerten Sie Ihre Marketing-und Content-Entwicklungspläne um zu bestimmen, wo es effektiv ist, die Social-Media- Bemühungen in die Promotions zu integrieren.

Keine finanziellen Mittel

Oft ist die Antwort des Managements zu diesem Punkt: “Wenn soziale Medien kostenlos sind, warum brauchen Sie Geld?”. Als ein Ergebnis übersehen Führungskräfte die Tatsache, dass maßgeschneidertes Social-Media-Marketing und die damit verbundenen Kosten einen Vermögenswert für ihre Firma darstellt so wie die anderen Medien auch. Ferner kann Social-Media-Marketing  eine Menge versteckter Kosten haben. Lösung: Bestimmen Sie die Ebene auf der Ihr Unternehmen an den Social-Media teilnehmen möchte. Dann bewerten Sie die benötigten Ressourcen und deren Kosten.

Es gibt keine Ziele, keine Strategie, keine Taktik

Keine Marketingverantwortlicher wäre sein Geld wert, wenn ein Marketing-Plan ohne diese Elemente entwickelt würde, da er zum Scheitern verurteilt wäre. Doch dies ist das, was viele Unternehmen tun, wenn es um Social-Media geht. Lösung:Bestimmen Sie, welche Unternehmensziele Sie mit Ihrem Social-Media-Marketing erreichen wollen, wie der Kundenkreis erweitert, das Markenbewusstsein gestärkt oder der Umsatz verbessert werden soll. Dann entwickeln Sie geeignete Strategien, Taktiken und verwandten Metriken um diese Ziele zu erreichen.

Fazit: Die Realität ist, dass wenn jemand sagt, Social-Media-Marketing funktioniert nicht, bedeutet das normalerweise, es wurde nicht in die gesamten Marketing-Pläne integriert.

Auch wenn viele Social-Media-Plattformen für die Teilnehmer kostenlos sind – die Entwicklung der Inhalte, die Förderung Ihrer Social-Media-Bemühungen, immer engagierte Mitarbeiter zu haben und die finanzielle Unterstützung ist entscheidend für Ihren Erfolg.

Gibt es noch andere Faktoren, die Sie zu dieser Liste hinzufügen möchten? Wenn ja, was sind sie und wie halten Sie Ihr Social-Media-Marketing am laufen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion. Vielen Dank.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat empfehlen Sie uns bitte weiter. Danke!



Rohinie.com Video- und Social-Media-Marketing

alle Mai-Artikel über uns Artikelverzeichnis nach Themen

Tipp: unsere Firmen-Homepage



By TwitterButtons.net